busy

ELBLAND­ZENTRUM für Rückenschmerz
und Wirbelsäulen­erkrankungen

ELBLAND­ZENTRUM für Rückenschmerz
und Wirbelsäulen­erkrankungen

Wichtige Informationen zu Ihrem stationären Aufenthalt in Meißen


Dr. med. Mario Leimert

Chefarzt Standort Meißen/Radebeul


Sekretariat:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743 3262

Fax: +49 3521 743 3223


Nassauweg 7, 01662 Meißen

erw.meissen@elblandkliniken.de


 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal

Wichtige Informationen zu Ihrem stationären Aufenthalt im ELBLANDKLINIKUM Meißen


Liebe Patientin, lieber Patient,


Sie haben sich für einen Aufenthalt bzw. eine Operation in unserem Haus entschieden. Für einen reibungslosen Ablauf beachten Sie bitte folgende Informationen.


Die ambulante Voruntersuchung:

Bitte melden Sie sich zur ambulanten Voruntersuchung zum vereinbarten Zeitpunkt an der Rezeption, wo Sie an die entsprechende Sprechstunde weitergeleitet werden. 


Wir bitten Sie, folgendes mitzubringen:

  • Krankenhauseinweisungsschein
  • sämtliche Vorbefunde (falls vorhanden)
  • Medikamentenliste
  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • ausgefüllte Aufklärungsbögen aus unserer Sprechstunde 
  • etwas Urin in einem sauberen Gefäß

Bringen Sie sich bei Bedarf eine Kleinigkeit zu Essen mit, da Sie für die Untersuchungen ca. 3-4 Stunden einplanen müssen. 


Der geplante Aufnahmetag:

Bitte melden Sie sich, falls nicht anders vereinbart, um 06:30 Uhr des Aufnahmetages an der Rezeption.


Wir bitten Sie, folgendes mitzubringen:

  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • Nothilfe-, Allergie-, Herz- und Röntgenpass sowie Zuckerbuch (falls vorhanden)
  • Waschzeug, Handtücher, Bademantel, Hausschuhe, Gymnastikbekleidung
  • alle Hilfsmittel (UA-Stützen, Gehbänkchen, Rollator) falls vorhanden
  • für 3 Tage alle Medikamente, die Sie ständig einnehmen (Während des gesamten stationären Aufenthaltes erhalten Sie grundsätzlich alle Medikamente von uns. Im Ausnahmefall muss jedoch ggf. ein Arzneimittel durch unsere Apotheke erst bestellt werden und es soll in diesem Fall keine Unterbrechung Ihrer Medikamenteneinnahme entstehen.)


Besonderheiten vor einer geplanten Operation:

Im Vorfeld der Operation empfehlen wir Ihnen, gemeinsam mit Ihrem Hausarzt Entzündungsherde an oder in Ihrem Körper auszuschließen und Ihre aktuelle Medikation zu überprüfen.


Blutgerinnungsbeeinflussende Medikamente

Blutgerinnungsbeeinflussende Medikamente (z.B. Clopidogrel, Xarelto, Lixiana, Falithrom) sollten nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt/ Internisten vor der geplanten Operation abgesetzt der bei Erfordernis auf andere Mittel umgestellt werden.


Diabetes-Medikamente

Sollten Sie Diabetiker sein und mit einem Medikament mit dem Wirkstoff Metformin (Präparate: z.B. Siofor, Diabetase, Glucophage, Diabesin, Medinbet, Meglucon, Thiabet, Metformin) behandelt werden, so dürften Sie dieses letztmalig 2 Tage vor der stationären Aufnahme morgens einnehmen. (bitte Rücksprache mit Ihrem Hausarzt

oder Internisten).


Immunsystem beeinflussende Medikamente:

Nehmen sie das Immunsystem beeinflussende Medikamente z.B: MTX, Prednisolon, andere Rheumamedikamente (z.B: Leflunomid) klären Sie bitte mit ihrem Hausarzt oder behandelnden Rheumatologen, ob diese pausiert werden können.


Zuzahlung:

Als volljähriger Versicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Sie bei einem vollstationären Krankenhausaufenthalt verpflichtet, eine Eigenbeteiligung in Höhe von 10,00 € pro vollstationären Kalendertag zu übernehmen, sofern Sie nicht insgesamt von Zuzahlungen befreit sind. Diese Zuzahlungspflicht ist auf maximal 28 Tage im Kalenderjahr begrenzt.


Zuzahlungsbefreiungen und bereits gezahlte Eigenbeteiligungen für das laufende Kalenderjahr sind nachzuweisen.


Wir sind als Krankenhaus gesetzlich verpflichtet, die Zuzahlungen im Auftrag Ihrer Krankenkasse einzuziehen, d. h. wir behalten diese Beträge nicht ein, sondern leiten diese an die Krankenkasse weiter. Soweit Sie zur Zahlung der Zuzahlung verpflichtet sind, entrichten Sie bitte am Entlassungstag den fälligen Zuzahlungsbetrag mit Bargeld oder EC-Karte in der Patientenaufnahme, um Unannehmlichkeiten für Sie und das Krankenhaus zu vermeiden.


Eine Ausnahme besteht für alle Patienten der AOK Plus. In diesem Fall erhalten die zuzahlungspflichtigen Versicherten die Zahlungsaufforderung direkt von der Krankenkasse.


W-LAN und Fernseher:

Um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen die kostenlose Nutzung eines Fernsehers sowie einen W-LAN Internet Zugang an Ihrem Bett an.


Zudem besteht die Möglichkeit der Nutzung eines Telefon an Ihrem Bett. Für die Nutzung des Telefons wird eine Kaution in Höhe von 20€, eine Miete von 1€ pro Tag und die angefallenen Telefonkosten berechnet. (Stand 01/2024)


Wahlleistungen:

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, gesondert berechenbare Wahlleistungen in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören Einzelzimmer mit Dusche und WC sowie chefärztliche Behandlung. Bitte informieren Sie uns bei gewünschten Wahlleistungen vorab. Wir werden dies unsererseits entsprechend beachten.


Für Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrem Klinikaufenthalt stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme unter der Telefonnummer +49 3521 743 1131 zur Verfügung.



Wir wünschen Ihnen bereits heute eine gute Anreise und einen angenehmen Aufenthalt


Ihr Team des ELBLANDZENTRUM für Rückenschmerz und Wirbelsäulenerkrankungen am Standort Meißen



Dr. med. Mario Leimert

Chefarzt Standort Meißen/Radebeul


Sekretariat:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743 3262

Fax: +49 3521 743 3223


Nassauweg 7, 01662 Meißen

erw.meissen@elblandkliniken.de



Dr. med. Mario Leimert

Chefarzt Standort Meißen/Radebeul


Sekretariat:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743 3262

Fax: +49 3521 743 3223


Nassauweg 7, 01662 Meißen

erw.meissen@elblandkliniken.de


 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal
Message-BOX
... OK
Schließen

 

ELBLANDZENTRUM für Orthopädie und Unfallchirurgie | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: +49 3521 743-0
Impressum | Datenschutz | Compliance | Kontakt