Krankenhaushygiene


Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Angehörige,

sehr geehrte Damen und Herren,



Ärztliche und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau mit modernsten Verfahren prägen den Alltag in den ELBLANDKLINIKEN. Die bedeutenden Aspekte der Patientenversorgung umfasst seit jeher auch die Berücksichtigung hygienischen Arbeitens. Aus diesem Grund ist auch in den ELBLANDKLINIKEN eine Abteilung Krankenhaushygiene etabliert, die Mitarbeiter aller Berufsgruppen bei der Einhaltung der Hygienestandards unterstützt.


Die formalen Grundlagen unserer Arbeit bilden das Bundesinfektionsschutzgesetzt (IfSG), die Sächsische Hygiene- und Infektionsschutzverordnung (SächsMedHygVO) sowie die einschlägigen Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Robert-Koch-Instituts.


Das Team der Krankenhaushygiene, bestehend aus dem Krankenhaushygieniker (Leiter), je einer Hygienefachkraft an den Standorten Meißen und Radebeul sowie zwei Hygienefachkräften am Standort Riesa, sorgt für die Umsetzung und Überprüfung der im standortspezifischen Hygieneplan festgelegten Hygienemaßnahmen. Zu den vielfältigen Aufgaben gehören unter anderem:


  • Erfassung von Erregern mit speziellen Resistenzen/Multiresistenzen und Beratung der Bereiche zum Umgang
  • Surveillance nosokomialer Infektionen, speziell auf den Intensivstationen
  • Krankenhaushygienische Umgebungsuntersuchungen und Begehungen aller Bereiche (z.B. OP-Saal, Endoskopie/Funktionsdiagnostik, Stationen, Raum-Luft-Technische Anlage)
  • Management von Häufungen bestimmter Infektionskrankheiten zur Verhinderung einer Weiterverbreitung (z.B. Norovirus-Infektionen)
  • Schulung und Beratung aller Krankenhausmitarbeiter
  • Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Meißen (z.B. Trinkwasserüberprüfungen, gemeinsame Begehungen)
  • Fachliche Beratung der Hygienekommissionen an den Standorten
  • Zusammenarbeit und fachlich Beratung der Hygieneverantwortlichen in den Bereichen (Hygienebeauftragte Ärzte und Pflegekräfte)
  • Mitarbeit in externen Beratungsgremien (MRE-Netzwerke, Arbeitskreis Sächsischer Krankenhaushygieniker, Krankenhaushygiene Universitätsklinikum Dresden/Prof. Dr. Jatzwauk)


Und dennoch wird es in der alltäglichen Routine oder krankenhaustypischen Stresssituationen durch das individuelle Handeln von Menschen aller Berufsgruppen auch hygienische Problemsituationen geben. Aus diesem Grund sind wir für jeden Hinweis auch aus dem Kreise unserer Patienten und Angehörigen, aber unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dankbar. Zögern Sie nicht uns anzusprechen! Nur gemeinsam sind wir stark!



Ihr

Christoph Kutschker

Leiter Krankenhaushygiene ELBLANDKLINIKEN



Christoph Kutschker

Krankenhaushygieniker , 

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie , Leiter Krankenhaushygiene der ELBLANDKLINIKEN


Kontakt:

Tel.: 0351 - 833 4340 

Fax: 0351 - 833 3458



Schwester Gundula Fritsch

Hygienefachkraft


Tel.: 03521 - 743 1946



ELBLANDKLINIKUM MEIßEN | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: 03521 - 743 0
Impressum | Datenschutz | Kontakt