busy
Herzschrittmacher- und Defibrillatortherapie
Portrait

 

Dr. med. Markus Schwefer

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Buchholz

Tel.: +49 3525 75-3502

Fax: +49 3525 75-3505

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 

 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal

Klinik für Innere Medizin I

Kardiologie und Internistische Intensivmedizin

Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden

Klinik für Innere Medizin I

Kardiologie und Internistische Intensivmedizin

Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden

Herzschrittmacher- und Defibrillatortherapie


Zum Schutz vor zu langsamem Herzschlag oder bösartigen Herzrhythmusstörungen implantieren wir in unserem hochmodernen Elektrophysiologie (EPU) Labor verschiedene Aggregate vom einfachen Herzschrittmacher bis zum komplexen Resynchronisationsdefibrillator (CRT-D) in enger langjähriger Kooperation mit der kardiologischen Gemeinschaftspraxis Dres. Stenzel/Ebert/Otto aus Riesa.



In unserer Abteilung erfolgt ein routinemäßiges Auslesen und Einstellen aller auf dem Markt gängigen Aggregate.

Patienten, denen ein Herzschrittmacher, ein Defibrillator oder ein komplexer Resynchronisationsdefibrillator (CRT-D) implantiert wurde, benötigen unter Umständen eine Kontrolle und Einstellung der Gerätefunktion. Dies ist unmittelbar nach der Implantation auf jeden Fall notwendig. Die Notwendigkeit kann sich aber auch im Rahmen einer Operation oder bei dem Verdacht auf stattgehabte Herzrhythmusstörungen, grundsätzlich aber bei jedem Verdacht auf eine Fehlfunktion der Sonden oder des Aggregates ergeben.

Desweiteren kann sich die Notwendigkeit des  Auslesens und/oder Einstellens eines Device im Rahmen von MRT-Untersuchungen, welche in unserem Haus in Kooperation mit der radiologischen Praxis Dr. Klengel durchgeführt werden, ergeben. Die dafür notwendigen Kontrollen und Umprogrammierungen, nach genauer Prüfung auch bei älteren Aggregaten ohne MRT-Zulassung, werden durch uns nach einem standardisierten Protokoll in Anlehnung an die aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) durchgeführt.

Zur Erkennung von Herzrhyhtmusstörungen als Ursache für einen plötzlichen Bewußtseinsverlust, Schwindel, Benommenheit, Herzklopfen oder nach bestimmten  elektrophysiologischen Untersuchungen implantieren wir zudem Herzmonitore, sogenannte ICM = Insertable Cardiac Monitore (Syn. loop recorder, event recorder, reveal recorder).

Portrait

 

Dr. med. Markus Schwefer

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Buchholz

Tel.: +49 3525 75-3502

Fax: +49 3525 75-3505

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 

Portrait

 

Dr. med. Markus Schwefer

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Buchholz

Tel.: +49 3525 75-3502

Fax: +49 3525 75-3505

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 

 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal
Message-BOX
... OK
Schließen

 

ELBLANDKLINIKUM RIESA | Weinbergstraße 8 | 01589 Riesa | Telefon: +49 3525 75-40
Impressum | Datenschutz | Kontakt