Frühförderstelle

 

Die Frühförderstelle betreut Kinder vom Säuglingsalter bis zur Einschulung in der häuslichen Umgebung der Kinder oder in den Räumen der Frühförderung. Sie ist eine zentrale Stelle im Netz der sozialen Integration von Behinderten und von Behinderung bedrohten Kindern im Einzugsgebiet Riesa.

 

Was ist Frühförderung?

Die Frühförderung ist ein Angebot für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt. Sie dient der Unterstützung und Begleitung behinderter und von Behinderung bedrohter (entwicklungsverzögerter) Kinder. Im Zusammenwirken mit deren Eltern und anderen Bezugspersonen, um:

 

  • drohenden Entwicklungsrückständen des Kindes entgegen zu wirken
  • kompensatorische Fähigkeiten aufzubauen
  • ihre Lebensqualität und Lebensfreude zu verbessern
  • die Entfaltung der Persönlichkeit und Selbständigkeit zu unterstützen
  • die Eltern anzuregen und zu befähigen, die Erziehung ihres Kindes im Rahmen der familiären Erziehung und Betreuung zu begleiten

 

Je früher der Förderprozess einsetzt, desto besser können diese Kinder ihre Möglichkeiten ausschöpfen.

 

Unsere Arbeit richtet sich an:

  • Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Beeinträchtigungen oder Behinderungen
  • Kinder mit Auffälligkeiten in der körperlichen, geistigen und/oder sprachlichen Entwicklung
  • Eltern und Familienangehörige, die im täglichen Leben mit behinderten oder entwicklungsverzögerten Kindern umehen

 

Inhalte unserer Arbeit sind:

  • heilpädagogische Entwicklungsdiagnostik
  • heilpädagogische und ergotherapeutische Übungsbehandlung
  • Schulung der Kommunikation und Interaktionsfähigkeit
  • Spielanbahnung und Spielförderung
  • Konzentrations- und Wahrnehmungsschulung
  • Schulung der Grob- und Feinmotorik
  • Vermittlung vorschulischer Inhalte und Fertigkeiten
  • Begleitung und Beratung der Eltern

 

Wie und wo findet die Frühförderung statt?

  • in der Regel 1x wöchentlich
  • in der Frühförderstelle oder in der Häuslichkeit

 

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten werden nach Antragstellung komplett vom örtlichen Sozialhilfeträger übernommen, es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Eltern.

 

Dipl.-Med. Ariane Rositzka

Leiterin Sozialpädiatrisches Zentrum und Frühförderstelle

03525 - 75 5100

03525 - 75 5105

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 


Kontakt Frühförderstelle


Frau Zieger

Tel.: 03525 - 75 5112


Frau Vogel

Tel.: 03525 - 75 5111



ELBLANDKLINIKUM RIESA | Weinbergstraße 8 | 01589 Riesa | Telefon: 03525 - 75 40
Impressum | Datenschutz | Kontakt