Herzlich willkommen!

 

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf den Seiten der Klinik für Innere Medizin I, Abteilung für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin, des Elblandklinikums Riesa!

 

In unserer Klinik bieten wir Ihnen die vielfältigen invasiven und nicht-invasiven diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten einer modernen kardiologischen Schwerpunktabteilung an (genaue Details siehe Leistungsspektrum).

 

Auf diese Weise ist bei uns eine hochqualifizierte und patientenorientierte Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Herzens, der herznahen Gefäße und des Kreislaufes möglich.

 

Vom ersten Symptom bis hin zur manifesten Erkrankung wollen wir Sie nach den Gesichtspunkten einer evidenzbasierten und leitliniengerechten Medizin auf höchstem Niveau behandeln und begleiten. Dabei stehen für uns ein hohes Maß an persönlicher Betreuung und Individualität im Mittelpunkt.

 

Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei unser hochmodernes Linksherzkatheterlabor.

Als einzige Klinik der ELBLANDKLINIKEN verfügen wir über ein Herzkatheterlabor zur Untersuchung und Behandlung von Herzerkrankungen sowie der Versorgung von akuten Herzinfarkten.

 

Das Herzkatheterlabor ist seit 2009 das Herz der Kardiologie in Riesa. Hier werden Funktion und Durchblutung des Herzens unter sterilen Bedingungen mit einer speziellen Röntgenanlage nicht nur untersucht, sondern wenn möglich auch direkt behandelt.

 

Die Diagnostik und Behandlung von Herzkranzgefäßverkalkungen (Herzkatheter, Ballonaufdehnung/PTCA, Einbau einer Gefäßstütze/Stentimplantation) wird bei uns in der Regel schonend über das Handgelenk durchgeführt. Im Falle eines akuten Herzinfarktes können wir unmittelbar das verengte oder verschlossene Herzkranzgefäß wiedereröffnen und dem Patienten damit im Einzelfall das Leben retten.

 

Seit November 2015 bieten wir in Riesa erstmals eine ortsnahe moderne und professionelle Versorgung von Herzinfarkten 24 Stunden „rund um die Uhr“ an, dies erspart dem Patienten damit lange Fahrtzeiten in die umgebenden Zentren.

 

Viele weitere moderne Verfahren ergänzen das breite Spektrum unserer Riesaer Kardiologie.

Neuestes Beispiel ist der Verschluss des Vorhofohrs mit einem Filter zum Schutz vor Schlaganfällen (Watchman, Vorhofohrverschlusssystem). Wir bauen diese Systeme ebenfalls sehr erfolgreich in Riesa ein.

 

Zum Schutz vor zu langsamem Herzschlag oder bösartigen Herzrhythmusstörungen implantieren wir verschiedene Aggregate vom einfachen Herzschrittmacher bis zum komplexen Resynchronisationsdefibrillator (CRT-D) in enger langjähriger Kooperation mit der kardiologischen Gemeinschaftspraxis Dres. Stenzel/Ebert/Otto aus Riesa.

 

Ein weiteres Highlight in der Entwicklung der Kardiologie in Riesa ist die erstmalige Einführung der Elektrophysiologie seit August 2015. Eng arbeiten wir mit einem langjährig erfahrenen Expertenteam zusammen, welches  sogenannte elektrophysiologische Untersuchungen mit Ablation (Verödung) von bestimmten Herzrhythmusstörungen in unserem Herzkatheterlabor in Riesa durchführt.

 

 

Ihr

Dr. med. Markus Schwefer

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I - Abteilung für Kardiologie, Internistische Intensivmedizin

 

Dr. med. Markus Schwefer

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Buchholz

03525 - 75 3502

03525 - 75 3505

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 


ELBLANDKLINIKUM RIESA | Weinbergstraße 8 | 01589 Riesa | Telefon: 03525 - 75 40
Impressum | Datenschutz | Kontakt