Studienzentrum Riesa

 

Medizinische, insbesondere onkologische Therapieformen ändern sich gegenwärtig in einem rasanten Tempo. Somit sind Standardtherapien der aktuellen Entwicklung oft Jahre hinterher.

Um unsere Patienten näher an den medizinischen Fortschritt heranführen zu können, können wir in ausgewählten Fällen eine Behandlung innerhalb von klinischen Studien anbieten.

Dabei profitieren unsere Patienten von den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Therapiemöglichkeiten.

Im Rahmen der klinischen Studien wird aus Gründen der Patientensicherheit eine intensivere und engere Anbindung an die behandelnden Ärzte und Schwestern gewährleistet.

Dafür haben wir das interdisziplinäre Studienzentrum am ELBLANDKLINIKUM Riesa etabliert.

Neben unseren festen Studienschwestern finden sich zahlreiche Prüfärzte unter der Leitung von Prof. Jörg Schubert.

 

Am interdisziplinären Studienzentrum sind folgende Kliniken angegliedert.

 

Klinik für Innere Medizin I

 

Klinik für Innere Medizin II

 

Klinik für Innere Medizin IV

 

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

 

 

Klinische Studien (aktiv)

IMPALA - Evaluation of an immunomodulatory maintenance treatment in patients with metastatic colorectal cancer with tumor reduction during induction treatment. A phase III trial.

 

OPTIMAL - German High-Grade Non-Hodgkin Lymphoma Study Group (DSHNHL)

 

FerInject - Intravenöse Eisencarboxymaltose versus orale Eisensubstitution bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (CRC) und Eisenmangelanämie: eine randomisierte, multizentrische Therapieoptimierungsstudie.

 

BLAST -  A double- blind, placebo controlled, randomized, multicenter, Phase II study to assess the efficacy of BL-8040 Addition to conSolidation Therapy in AML patients

               

PETRARCA - FLOT vs. FLOT/Herceptin/Pertuzumab in der perioperativen Therapie des Her-2-positiven Magenkarzinoms und Adenokarzinoms des ösophagogastralen Überganges – eine Phase II/III Studie der AIO 

 

Klinische Studien (in Vorbereitung)

GRAFT-Trial - Granulocyte colony stimulating factor (G-CSF) to treat acute-on-chronic liver failure: A

multicentre randomized trial

 

RAMSES/FLOT7 - Perioperative RAMucirumab in combination with FLOT versus FLOT alone for reSEctable eSophagogastric adenocarcinoma – RAMSES – A phase II/III trial of the AIO

 

ETAL3-ASAP - Überprüfung des Stellenwerts einer Remissions-induzierenden Chemotherapie vor allogener Stammzelltransplantation bei Patienten mit rezidivierter oder wenig chemotherapie-responsiver

AML (LKP: Prof. Dr. med Johannes Schetelig, Medizinische Klinik I, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus)

 

GABe2016 -  FIRST LINE THERAPY OF ADVANCED STAGE FOLLICULAR LYMPHOMA IN PATIENTS NOT ELIGIBLE FOR STANDARD IMMUNOCHEMOTHERAPY. Prospective randomized comparison of single agent

GA101 versus GA101 plus Bendamustine followed by GA101 in medically non-fit patients. Klinikum der Universität München

 

HINKL - Randomised controlled phase-2 trial to determine the efficacy of adoptive immunotherapy with haploidentical natural killer cells in high-risk acute myeloid leukemia

(LKP: Prof. Dr. Martin Bornhäuser, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden)

 

Klinische Studien (beendet)

IMPULSE - Randomized Clinical Study of Maintenance Therapy with Immunomodulator MGN1703 in Patients with Extensive Disease Small Cell Lung Cancer after Platinum-Based First-Line Therapy

 

Anwendungsbeobachtungen (NIS):

QoliXane -  Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung der Lebensqualität, Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom unter Erstlinientherapie mit NabPaclitaxel und Gemcitabin.

 

NEPTUN - Beurteilung der Wirksamkeit, Sicherheit und Lebensqualität von Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) unter der Therapiekombination von Abraxane und Carboplatin als palliative Erstlinientherapie in der klinischen Routine (Prof. Schubert)

 

Medac - Überprüfung der Pumpenqualität von Surefuser TM

 

Register

  • Regionales Krebsregister Dresden (alle Abteilungen)
  • AML Register (Prof. Schubert)
  • Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (Prof. Schubert)
  • Marginalzonenlympom Register (Prof. Schubert)
  • GMALL - Molekulares Monitoring der Resttumorlast bei der ALL mittels patientenspezifischer Ig-/TCR-MRD-Marker (Prof. Schubert)

 

„Forschungsprojekte“ in Zusammenarbeit mit Uni DD

Popgen - Genetische Ursachen des Divertikelleidens (Aussackungen des Dickdarmes und Entzündung) -  (Prof. Schubert/OA Sergeev  – Prof. Dr. Jochen Hampe)

SPECTAcolor (Prof. Schubert – G. Folprecht)

 

Prof. Dr. med. Jörg Schubert

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Richter

03525 - 75 3552

03525 - 75 3578

Weinbergstraße 8, 01589 Riesa

 


ELBLANDKLINIKUM RIESA | Weinbergstraße 8 | 01589 Riesa | Telefon: 03525 - 75 40
Impressum | Datenschutz | Kontakt