Raum der Stille an den ELBLANDKLINIKEN

 

Die tautologische Antwort: "Ein Raum der Stille ist ein Raum, in dem es still ist" müsste eigentlich richtig sein, ist jedoch nur die halbe Wahrheit.


In Berlin im Brandenburger Tor, mitten im Großstadtgewühl, befindet sich in einem der riesigen Säulenpfeiler seit 1994 ein "Raum der Stille". Dort, in dem Besucherbuch, findet sich folgender Eintrag: "Um die Stille herum ist es laut." In der Stille werden Geräusche als besonders störend empfunden, aber auch die Stille selbst kann als belastend, ja quälend empfunden werden; wenn sie nämlich im Widerspruch steht zur Unruhe, zur Hektik, zum Lärm in mir selbst. Ein Raum der Stille ist also nicht einfach da, sondern er muss immer wieder zu einem solchen gemacht werden. In allen Weltreligionen sind Räume der Stille Bestandteil der Religion. Dass sie auch für Menschen ohne religiöse Bindung Bedeutung haben, hat unter anderem der frühere Generalsekretär der UNO, Dag Hammerskjöld, erkannt. Er richtete 1954 an zentraler Stelle, im Hauptgebäude der UN in New York, einen Raum für Stille und Meditation ein, das säkularisierte Vorbild für viele der heute allenthalben entstehenden gleichnamigen Räume.

 

Fragen Sie an unseren Rezeptionen, wie Sie zum Raum der Stille gelangen.

 

... alle Veranstaltungen

 


ELBLANDKLINIKUM RADEBEUL | Heinrich-Zille-Straße 13 | 01445 Radebeul | Telefon: 0351 - 833 30
Impressum | Datenschutz | Kontakt