Weiterbildung

 

Unsere Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin versorgt als zentrale klinische Abteilung alle Disziplinen des Hauses. Dies sind die Traumatologie/Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Allgemein-, Visceral-, Gefäß- und Endovaskuläre Chirurgie, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Plastische, Rekonstruktive und Brustchirurgie, Gynäkologie, Augenheilkunde, Innere Medizin, Psychiatrie sowie diagnostische und interventionelle Radiologie. Jährlich führen wir etwa 5500 Narkosen durch; davon ca. 15% Regionalanästhesien und 5% Kombinationen von Allgemein- und Regionalanästhesie.

 

Neben der anästhesiologischen Tätigkeit in OP und Prämedikationsambulanz sind unsere Mitarbeiter fester Bestandteil des innerklinischen Reanimations- und Schockraumteams. Ebenfalls in den Aufgabenbereich unserer Abteilung fallen die postoperative Schmerztherapie sowie die Anlage von ZVKs und die konsiliarische Mitbetreuung von chronischen Schmerzpatienten.

 

Unserer Klinik untersteht die organisatorische Leitung und Koordination der 15 Betten umfassenden interdisziplinären Intensivstation sowie die fachliche Behandlung der operativen Patienten in enger Abstimmung mit allen beteiligten Fachgebieten.

 

Strukturierte Weiterbildung im Rotationssystem:

  • strukturierte Einarbeitung
  • regelmäßige Weiterbildungsgespräche
  • Regelmäßige Geräteeinweisungen und Gerätetraining
  • Unterstützung beim Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Training im Umgang mit Ultraschallverfahren für Regionalanästhesie und Kanülierungen
  • 12 Monate Intensivmedizin
  • Möglichkeit zur Teilnahme am bodengebundenen Rettungsdienst mit dem am Haus stationierten NEF

 

Fortbildungsveranstaltungen:

  • Die ÄiW lernen, ein Thema unter pathophysiologischen, pharmakologischen sowie medizin-ethischen und sozioökonomischen Aspekten auszuarbeiten, vorzubereiten und im Rahmen der monatlichen Klinikfortbildung zu referieren. Diese Fortbildungen werden von ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitern gemeinsam genutzt.
  • Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit unserer Praxis für Pathologie werden regelmäßig pathologisch-anatomische Demonstrationen sowie quartalsweise klinisch-pathologische Fall-Konferenzen durchgeführt.
  • Mit den operativen Partnern diskutieren wir klinische Fälle in unserer M&M-Konferenz.
  • Weiterhin findet monatlich  eine fachübergreifende Fortbildung aller operativer Fachgebiete des Hauses statt.
  • Regelmäßige Fortbildungen zum Thema Hygiene, Schmerztherapie und Transfusionsmedizin werden abteilungsübergreifend organisiert.
  • Alle Fortbildungsveranstaltungen werden durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert.

 

 

Die Chefärztin verfügt über 4 Jahre Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Anästhesiologie und 1 Jahr für die Zusatzbezeichnung „Spezielle anästhesiologische Intensivtherapie“.

 

Dr. med. Angela Möllemann

Chefärztin

 

Sekretariat:

Frau Knorr

0351 - 833 3650

Heinrich-Zille-Str. 13
01445 Radebeul

 



ELBLANDKLINIKUM RADEBEUL | Heinrich-Zille-Straße 13 | 01445 Radebeul | Telefon: 0351 - 833 30
Impressum | Datenschutz | Kontakt