Leistungsspektrum

Ambulante Operationen:

  • Nabelbrüche
  • Leistenbrüche
  • Kleine Narbenbrüche
  • Anlage und Entfernung von Portkathetern
  • Entfernung kleiner Weichteiltumore (z.B. Leberflecke oder kleine gutartige Fettgeschwulste)
  • Abszesse im Afterbereich (sofern keine ausgiebige Schmerztherapie nötig)

 

Operationen mit stationärem Krankenhausaufenthalt:

Operationen am Hals / endokrine Chirurgie:

  • Eingriffe an Schilddrüse und Nebenschilddrüse mit routinemäßigen Einsatz des Neuromonitorings (Identifizierung des Stimmbandnerven) um Schädigungen des selben zu vermeiden.
  • Eingriffe an den Nebennieren
  • Entfernung von Tumoren der Halsweichteile
  • Lymphknotenentfernungen

 

 

Eingriffe an den Weichteilen:

  • Entfernung von Hauttumoren
  • Entfernung von Tumoren der Muskulatur und des Fett- und Bindegewebes
  • Entfernung von Lymphknoten
  • Dekubitalgeschwüre (ggf. in Zusammenarbeit mit der plastischen Chirurgie)

 

 

Brüche: (zertifiziertes Hernienzentrum der deutschen Herniengesellschaft)

  • Zwerchfellbrüche
  • Nabelbrüche
  • Narbenbrüche
  • Leistenbrüche

(Die Versorgung von Brüchen erfolgt größtenteils über die Schlüssellochtechnik, bei Bedarf wird ein Netz zur Verstärkung der Bauchwand eingenäht.)

 

 

Operationen am Magen:

  • Refluxchirurgie bei saurem Rückfluss aus dem Magen in die Speiseröhre (Operation nach Nissen, ggf. nach Toupet), i. d. R. über Schlüssellochchirurgie
  • Im Falle gutartiger Tumore Abtragung über Schlüssellochchirurgie unter Kontrolle einer gleichzeitigen Magenspiegelung
  • Bei gutartigen Stenosen (Engen) Teilentfernungen des Magens oder Kurzschlussverbindungen (Gastroenterostomie)
  • Chirurgische Therapie von Geschwüren am Magen u. Zwölffingerdarm
  • Bei bösartigen Erkrankungen leitliniengerechte komplette Magenentfernung oder 4/5-Resektion unter Mitnahme der entsprechenden Lymphdrüsen, ggf. auch unter Mitentfernung benachbarter Organe (Milz, Bauchspeicheldrüse, Dickdarm, Speiseröhre) als multiviszerale Resektion.

(Durchgeführt werden alle offenen und minimal-invasiven Eingriffe (Schlüssellochchirurgie) am Magen)

 

 

Operationen an der Leber und der Gallenblase:

  • Leberresektionen bei gut- und bösartigen Erkrankungen . Die optimale intraoperative Lokalisation der Tumoren erfolgt durch einen intraoperativen Ultraschall.
  • Entfernung der Gallenblase. I.d.R. über Schlüssellochchirurgie

 

 

Operationen an der Milz:

  • Entfernung, Teilentfernung

 

 

Operationen an der Bauchspeicheldrüse (Pankreas):

  • Operative Versorgung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • Pankreaskopfresektionen mit Magenteilresektion (Kausch-Whipple) oder unter Erhalt des Magens (Traverso-Longmire, PPPD)
  • Pankreasschwanzresektion, ggf. milzerhaltend
  • Drainageoperationen bei Pseudozystenbildung
  • Duodenumerhaltende Pankreaskopfresektion (OP nach Frey)

 

 

Operationen an Dünndarm:

  • Bei gut und bösartigen Tumoren. Die Entfernung erfolgt über einen Bauchschnitt oder über die Schlüssellochchirurgie.
  • Lösung von Verwachsungen
  • Entfernung von Engstellen (Stenosen) bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn)

 

 

Operationen am Appendix (Blinddarm):

  • Die "Blinddarm"-Entfernung wird in den meisten Fällen über die Schlüssellochtechnik durchgeführt

 

 

Operationen an Dickdarm und Enddarm:

  • bei Divertikelkrankheit
  • bei Dickdarmkrebs
  • bei Enddarmkrebs
  • Die Entfernungen von unterschiedlich großen Anteilen des Dickdarms/Enddarms werden offen oder über die Schlüssellochchirurgie durchgeführt. Bei Tumoren des Enddarmes kann die Anlage vorübergehenden oder bleibenden künstlichen Darmausganges notwendig sein.

 

 

Operationen am After:

  • Operative Versorgung von Hämorrhoiden (konventionell, mit Staplertechnik oder ohne „Wegschneiden“ der Hämorrhoiden )
  • Versorgung von Fisteln und Abszessen
  • Versorgung bei Enddarmvorfall (Anal- und Rectumprolaps)

 

Dr. med. Philipp v. Breitenbuch

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Hanitzsch

0351 - 833 3450

0351 - 833 3459

Heinrich-Zille-Straße 13
01445 Radebeul

 


ELBLANDKLINIKUM RADEBEUL | Heinrich-Zille-Straße 13 | 01445 Radebeul | Telefon: 0351 - 833 30
Impressum | Datenschutz | Kontakt