Multimodale Schmerztherapie

 

Wenn Schmerzen über Monate oder Jahre bestehen, verlieren sie ihre ursprüngliche Warn- und Schutzfunktion und können unter Einwirkung äußerlicher Einflüsse (soziales Umfeld, Alltag, Beruf usw.) und Begleiterkrankungen zur eigenständigen Krankheit werden – der chronischen Schmerzkrankheit.

 

Für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen und anderen chronischen Schmerzen, ist die „Multimodale Schmerztherapie“ im stationären Bereich entwickelt worden.

Es handelt sich um das Konzept einer kombinierten Schmerztherapie. Die Bausteine dieses Konzeptes bestehen aus medizinscher Behandlung, intensiver Information und Schulung, körperlicher Aktivierung und psychotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen (z. B. Stressbewältigung) unter konstruktiver Mitwirkung verschiedener Fachbereiche.

 

Dr. med. Winfried Teschner

Chefarzt

 

Sekretariat:

Frau Pohl

03521 - 743 3262

03521 - 743 3223

Nassauweg 7, 01662 Meißen

 


Oberärztin Amélie Bernast

Leiterin der multimodalen Schmerztherapie in Meißen


Schmerzschwester:

Tel: 03521 - 743 3289
Fax: 03521 - 743 3293
Nassauweg 7, 01662 Meißen



ELBLANDKLINIKUM MEIßEN | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: 03521 - 743 0
Impressum | Datenschutz | Kontakt