Herzlich willkommen

 

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,


das Team der Handchirurgie Meißen heißt Sie auf seiner Homepage herzlich willkommen!

 

Seit 2001 hat sich die Handchirurgie an den ELBLANDKLINIKEN als eigenständiger Bereich in der Klinik für Orthopädie/Unfallchirurgie Meißen etabliert.

 

Inzwischen werden im Jahr ca. 1.000  handchirurgische Eingriffe durchgeführt.

Die handchirurgischen Eingriffe sind je nach Schweregrad der Erkrankung sowohl ambulant als auch stationär möglich.

Bei planmäßigen Eingriffen wird das entsprechende Vorgehen in der handchirurgischen Sprechstunde festgelegt.

Akute Handverletzungen einschließlich handchirurgischer Arbeitsunfälle werden rund um die Uhr versorgt.

 

Ambulant können sämtliche handchirurgischen Arbeitsunfälle behandelt werden.

Stationär besteht nur die Zulassung für ausgewählte handchirurgische Fälle. (VAV-Zulassung liegt vor)

 

Schwere handchirurgische Arbeitsunfälle, die einer stationären Behandlung bedürfen, können nicht versorgt werden, da keine Zulassung für die Versorgung schwerer Handverletzungen durch die Berufsgenossenschaften besteht. Keine SAV-Zulassung)

 

Diese Verletzungen müssen in eine Einrichtung mit Zulassung für die Behandlung schwerer Arbeitsunfälle verlegt werden (sog. SAV-Häuser):

 

  • Universitätsklinikum Dresden
  • Städtisches Klinikum Dresden Friedrichstadt

 

 

Ihr

Dr. med. Jörg Behne
Leitender Oberarzt der Handchirurgie

 

Dr. med. Jörg Behne

Leitender Oberarzt Handchirurgie

 

Sekretariat:

Frau Sucker

03521 - 743 3225

03521 - 743 3252

Nassauweg 7, 01662 Meißen

 


Zentrale Klinikambulanz:


Tel.:  03521 - 743 3283

oder  03521 - 743 3284




ELBLANDKLINIKUM MEIßEN | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: 03521 - 743 0
Impressum | Datenschutz | Kontakt