Schwangerschaftsbeschwerden

 

Viele Schwangere leiden unter ihnen: den typischen kleinen und doch unangenehmen Beschwerden in der Schwangerschaft. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie mit einfachen und natürlichen Mitteln zu Hause für Linderung sorgen können.

 

Für alle Beschwerden und Probleme im Laufe der Schwangerschaft sollten Sie aber auf jeden Fall Ihren behandelnden Arzt auch zu Rate ziehen. Die hier angeführten Hausmittel ersetzen im Akutfall keinen Termin beim Arzt.

 

Übelkeit und Erbrechen

Bei morgendlicher Übelkeit, abends vor dem schlafen gehen noch eine Kleinigkeit zu sich nehmen ( Brot, Joghurt) und einen Kräuter- oder Früchtetee kochen und in einer Thermoskanne auf dem Nachtkästchen platzieren. Diesen vor dem Aufstehen Schlückchenweise mit etwas Zwieback zu sich nehmen. Kleinere Mahlzeiten alle 2-3- Stunden sind verträglicher.

 

Homöopathische Mittel:

  • Digestodoron Tropfen 1 - 3 mal täglich 10 - 15 Tropfen vor dem Essen zu sich nehmen.
  • Pulsatilla D12, 3 mal 5 Globuli
  • Colchicum D12, 3 mal 5 Globuli, wenn Euch nur schon vom Geruch von Speisen übel wird.
  • Folsäure bis zur 3. Schwangerschaftswoche

 

Sodbrennen

  • Kaffee Genuss und Süßigkeiten einschränken bzw. ganz verzichten
  • viel trinken zwischen den Mahlzeiten
  • ein Glas Milch trinken
  • Mandeln oder geriebene, rohe Kartoffeln essen
  • Digestodoron Tropfen 1-3 mal täglich 15 Tropfen vor dem Essen einnehmen.
  • Pulsatilla D12 3 mal 5 Gobuli
  • Nux Vomica D12
  • Eventuell Akupunktur

 

Krampfadern

  • Beine soviel als möglich hoch lagern und für regelmäßige, körperliche Bewegung sorgen. Gymnastische Übungen wie  Fußkreisen, Fußwippen oder Zehenkrallen können auch helfen.
  • Reisprodukte
  • Tee aus Brennesel und Birkenrinde
  • Kalte und feuchte Umschläge
  • Füsse kalt abbrausen und anschließend von unten nach oben ausgestrichen werden. Ergänzend kann hierbei Arnika-Öl, Retterspitz oder Rasskastanien-Gel einmassiert werden. Allerdings sollte man nie direkt über bereits vorhandenen Krampfadern massieren.
  • Hamamelis D12 und Pulsatilla D12 sind die wichtigsten Mittel bei Krampfadernbeschwerden in der Schwangerschaft

 

Schlafprobleme

  • Entspannungsübungen ( Yoga, Reiki, Atmunungsübungen)
  • warmes Fussbad mit Melisse
  • heiße Milch mit Honig oder Melissentee

 

Verstopfung

  • viel trinken, am besten Wasser
  • Sauerkraut essen hat viel Vitamin C
  • Ballaststoffreiche Ernährung
  • Joghurt und Leinsamen, Weizenkleie oder Dörrpflaumen essen.
  • Milchzucker
  • Auf Schwarztee und Weißmehlprodukte ganz verzichten
  • Magnesium

 

Blutarmut

  • eisenhaltiges Gemüse und Obst essen ( alles was dunkelrot und grün ist)
  • Kaffee und schwarzer Tee meiden
  • vermehrt Vitamin C zu sich nehmen.
  • Kräuterblutsaft aus der Apotheke

 

Niedriger Blutdruck

  • viel Flüssigkeit zu sich nehmen
  • Wasserwechselgüsse mit den Armen und Beinen machen (kalt, warm, kalt usw.)

 

Hoher Blutdruck

  • auf Kaffee und schwarz Tee verzichten
  • lieber Kräutertee oder Wasser trinken
  • viel Obst und Gemüse essen

 

... alle Veranstaltungen

 


ELBLANDKLINIKEN Stiftung & Co. KG | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: 03521 - 743 0
Impressum | Datenschutz | Kontakt