Geburtsmethoden

Natürliche, sanfte Geburt

Eine Geburt ist etwas Natürliches und bedarf im Normalfall keiner technischen Hilfsmittel. Dies zu ermöglichen, ist eines unserer vorrangigsten Ziele. Selbstverständlich stehen Ihnen während des gesamten Geburtsverlaufs aufmerksam zur Seite und versuchen Ihre individuellen Wünsche zu erfüllen. Dabei achten wir auf Ihre Sicherheit und eine entspannte Atmosphäre. Wir unterstützen Sie bei der Wahl der Gebärposition und ermöglichen Ihrem Kind die sanfte Anpassung an die neue Umgebung.

 

Die Wassergeburt

Jede angehende Mutter soll und kann heute selbst bestimmen, wie sie ihr Kind zur Welt bringen möchte. Unser Leitsatz ist: „Selbstbestimmtes Gebären - damit die Geburt zu einem Erlebnis wird." Bei der Wannengeburt kann die werdende Mutter in angenehm warmem Wasser, welches die Schmerzen und die körperliche Belastung mindert, die Geburt erwarten. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Kind sogar im Wasser entbinden oder sich im letzten Moment doch für das bereit stehende Entbindungsbett entscheiden. Geeignet für eine Wassergeburt ist der größte Teil der werdenden Mütter, wobei der Wunsch der Entbindenden und die Gesundheit des Kindes maßgebend sind.

 

Die Entbindung mit Hilfe der Saugglocke

Dies wird immer dann durchgeführt, wenn der Geburtsfortschritt die vaginale Geburt ermöglicht, die natürliche Geburt aber in einer für Mutter und/oder Kind angemessenen Zeit nicht zu erwarten ist. Diese operative Unterstützung wird zum Beispiel notwendig, wenn wir eine zu starke Belastung Ihres Kindes anhand seiner veränderten Herztonkurve registrieren oder der natürliche Geburtsverlauf stagniert. Wir befestigen mittels Unterdruck eine Kappe aus Kunststoff oder Metall auf dem Hinterhaupt des Kindes. Das aktive Mitpressen der Gebärenden und der wehensynchrone Zug an der Saugglocke beschleunigen dann den Geburtsvorgang.

Dabei entsteht keine zusätzliche Schmerzbelastung für die Mutter, ein Kinderarzt begleitet diese Art der Geburt.

 

Kaiserschnitt

Bei dieser Geburt wird das Kind nach einem Schnitt durch den Bauch aus der Gebärmutter der Mutter herausgehoben. Der natürliche Geburtskanal wird bei dieser Art der Geburt künstlich umgangen. Diese operative Methode wird angewandt, wenn die Gesundheit von Mutter und/oder Kind während des Geburtsverlaufs gefährdet ist, die vaginale Geburt jedoch wegen nicht ausreichendem Geburtsfortschritt noch nicht möglich ist. Die Notwendigkeit für einen Kaiserschnitt ergibt sich manchmal innerhalb weniger Minuten.

Unsere Geburtskliniken

Geburtsklinik Meißen

Leitende Hebamme: Simone Grams

Anmeldung: 03521 - 743 2623

Kreißsaal: 03521 - 743 3340


Geburtsklinik Riesa

Leitende Hebamme: Verena Lübeck

Kreißsaal: 03525 - 75 3710


Stillinformationen

Still - Hotlines

täglich 24h erreichbar


Meißen: 03521 - 743 4939
Riesa: 03525 - 75 3710


 

... alle Veranstaltungen

 


ELBLANDKLINIKEN Stiftung & Co. KG | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: 03521 - 743 0
Impressum | Datenschutz | Kontakt