Vorderabschnittstomographie (Pentacam)

 

Der Augenarzt kann den vorderen Augenabschnitt mit den herkömmlichen Verfahren nicht immer genau genug untersuchen. Durch die Vorderabschnittstomographie-Technik (Pentacam) ist dies aber heutzutage in einer kurzen Untersuchungszeit völlig unschädlich und ohne Berührung des Auges möglich.

 

 

Durch die Vorderabschnittstomographie gelingt eine exakte Darstellung des vorderen Augenabschnittes. Innerhalb weniger Sekunden werden weit mehr als 25.000 Messwerte ermittelt und automatisch analysiert. Dadurch erhält man umfassende Informationen über Ihre Hornhaut, Ihre Augenvorderkammer, die räumlichen Verhältnisse von Iris zur Hornhaut und die Beschaffenheit Ihrer Linse. So eröffnet sich eine neue Dimension der Diagnostik und Verlaufskontrolle bei verschiedenen Erkrankungen.

 

 

 

Folgende Untersuchungen können mit der Pentacam durchgeführt werden:


Hornhaut-Topographie, d.h. Darstellung der Hornhautoberfläche und Bestimmung der Wölbung und Brechkraft der einzelnen Hornhautbereiche. Dies ist eine hilfreiche Untersuchung in der Früherkennung und Verlaufsbeurteilung des Keratokonus.

 

 

 

 

 

Optische Pachymetrie, d.h. Messung der Hornhautdicke. Auch dies ist eine hilfreiche Untersuchung in der Früherkennung und Verlaufsbeurteilung des Keratokonus. Außerdem ist es im Rahmen des Glaukomscreenings und für die Bewertung des gemessenen Augendrucks sinnvoll.

 

 

 

 

3D-Kammeranalyse, d.h. Messung der Vorderkammertiefe/-volumen und Messung der Weite des Kammerwinkels. Hier  kann genau untersucht werden, ob der Abflussweg des Kammerwassers aus dem Auge eingeengt ist. Auch dies ist eine sinnvolle Untersuchung im Rahmen des Glaukomscreenings.

Katarakt-Analyse, d.h. objektive Quantifizierung der Linsentrübung. Durch diese Untersuchung wird die Trübung Ihrer Augenlinse, der sog. graue Star gemessen. Somit kann genau beurteilt werden, ob eine Linsenoperation(Implantation einer Kunstlinse) notwendig ist.

Die Neuartigkeit dieser Untersuchungstechnik und das hohe Auflösungsvermögen machen die Vorderabschnittstomographie-Technik (Pentacam) für viele Erkrankungen der Hornhaut und des vorderen Augenabschnitts zu einer wichtigen diagnostischen Methode. Bei vielen Erkrankungen des Vorderabschnitts, die zu einer  Verschlechterung der Sehfähigkeit führen, erleichtert diese Methode eine nicht-invasive, exakte Diagnostik und Verlaufskontrolle.

 

Wer trägt die Kosten?

Diese Untersuchung gehört bis heute nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse. Die dafür notwendigen Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und müssen von Ihnen privat getragen werden.

 

Haben Sie Fragen? Wir beantworten sie gern!


Prof. Dr. med. Andreas Böhm

Chefarzt


Sekretariat:

Frau Jähner

Tel: 0351 - 833 3612
Fax: 0351 - 833 3606

Heinrich-Zille-Str. 13

01445 Radebeul


 

... alle Veranstaltungen

 


ELBLAND Augenzentrum | Heinrich-Zille-Straße 13 | 01445 Radebeul | Telefon: 0351 - 833 3612
Impressum | Datenschutz | Kontakt